Neubau-Planung eines Einfamilienhauses in Holzbauweise

Planung Einfamilienhaus in Holzbauweise

Bauvorhaben: Errichtung eines Einfamilienhauses in Holzrahmenbauweise in Rheinfelden

Kategorie: Holzrahmenbau

Grundstück: ca. 500 m²
Wohn- und Nutzfläche: 150 m² inkl. Mehrzweckraum und Keller
Terrasse: 24 m²
Stellplätze: 2 Stellplätze im Carport

Umbauter Raum: 842 m³

Kosten: 394.000 EUR KG 300, 400, Bauwerk und Haustechnik, Werte nach Kostenschätzung
Kosten/m²: 2.627 EUR/m² inkl. Nebenräume, Keller, Carport

Planungszeit: 03.2018 - 06.2019 für Lph 1-5
Bauzeit: geplant ab 04.2020

Errichtung eines Einfamilienhauses in Holzrahmenbauweise

Die Bauherren wurden über den Internetauftritt von puschmann architektur auf das Objekt "Haus am Hang" in Wetter an der Ruhr aufmerksam. Da ihnen das Haus sehr zusagte, nahmen Sie Kontakt mit Herrn Puschmann auf und beauftragten ihn mit der Planung Ihres Einfamilienhauses.

Die große Entfernung zwischen Rheinfelden und Recklinghausen konnte mit je einem gegenseitigen Besuch überbrückt werden. Die weitere Kommunikation erfolgte reibungslos mit den üblichen Kommunikationsmitteln.

Die Hanglage des Grundstücks mit 2,0 m Höhenunterschied legt eine Split-Level-Lösung nahe. Auf der Südseite schließt ein öffentlicher Grünstreifen an, der einen Fußweg führt. Auf der Ost- und Eingangsseite verläuft eine schmale Straße, die am Haus endet und als Radweg fortgeführt wird. Im Westen und Norden liegen Nachbarn.
Da es sich um ein Neubaugebiet handelt gilt ein B-Plan mit den Vorgaben:
GRZ 0,4, GFZ 0,6, 2-geschossige, offene Bauweise, Einzelhaus und Doppelhaus, WA- allgemeines Wohngebiet, Keine Vorgabe zur Dachform, Firsthöhe < 7,0 m über Straße

Der Hauptbaukörper ist achsymmetrisch organisiert. In der Mittelachse liegt die vertikale und horizontale Erschließung. Am Ende der Treppe liegt der zentrale Luftraum über 2 Ebenen. Ein quer zur Treppe liegender Flur im OG erschließt galerieartig die Schlafräume der oberen Ebene und ermöglicht vielfältige Sichtbeziehungen.
Die 4 Räume im OG sind (nahezu) gleich groß und gleichwertig.
Die Fassade der Gartenseite spiegelt die symmetrische Hausorganisation wieder.

Die obere Ebene ist die Schlafebene, die unterer Wohn- und Aufenthaltsebene mit ebenerdigem Gartenzugang. Auf der Straßenseite liegt neben dem Hauseingang ein Doppelcarport und ein unbeheizter Mehrzweckraum für Fahrrädern, Sportzeug und Gerätschaften mit eigenem Nebeneingang.
Der Baukörper unterteilt sich in einen Hauptbaukörper und einen Vorbau.
Der Hauptbaukörper beinhaltet Schlafen und Wohnen und ist mit einem Pultdach abgedeckt, der Vorbau beinhaltet Eingang, Mehrzweckraum und 2 Carports und ist flach gedeckt. Die Dachform unterstreicht die Funktion und Wertigkeit.

Der Vorbau ist flach und asymmetrisch dazu organisiert. Er stellt sich dadurch untergeordnet dar. Dort liegen die Funktionen Parken, Eingang, Ankommen, Gehen, Aufbewahrung von "Equipement".
Die hohe Seite des Pultdaches schaut über das Flachdach des Vorbaus hinweg und bietet Wandfläche für Oberlichter.

Dämmung gefüllt. Die Fassade ist außen mit einer 6 cm starken Holzweichfaserplatte abgedeckelt, die verputzt wird. Innen besteht die Wand aus OSB-Platte und ist mit Gipskarton verkleidet.
Der Dachaufbau ist fast derselbe wie die Wände, jedoch mit 24er Hölzern und mit Betondachsteinen gedeckt.
Auf der Beton-Bodenplatte wird eine harte Dämmung mit Estrich und Fußbodenheizung verlegt. Der Innenausbau besteht aus Holzständerwerk und Gipskartonwänden.

Es gibt eine Nahwärmeversorgung über ein Blockheizkraftwerk mit Hackschnitzel-Verbrennung als zentrale Wärmeerzeugung und Stromerzeugung für das ganze Baugebiet. Belieferung der Hackschnitzel über örtliche Sägewerke.
Im Haus gibt es eine Übergabestation = Wärmetauscher mit zus. Pufferspeicher.
Zusätzlich besteht eine Fotovoltaik-Station auf dem Dach des alten Sägewerkes.
Es wird eine Eigenstromversorgung für das ganze Baugebiet angestrebt.

puschmann architektur plant das Haus bis Lph 5, Ausführungsplanung und übergibt dann an die Kollegen Thomann & Mehlin vor Ort, die auch die Statik erstellen.



Alle Angaben zu Bauwerkskosten entsprechen KG 300 und 400 nach DIN 276 inkl. der gültigen MwSt.

AKNW Mitglied

Architekt Puschmann Recklinghausen, Mitglied der Architektenkammer NRW

Kontakt

puschmann architektur
Breite Straße 12
45657 Recklinghausen

fon: +49 2361 58 23 922
fax: +49 2361 58 24 217

mail: info@puschmann-architektur.de

Auszeichnungen

BDB Architekurpreis 2011 und 2017, 1. Platz

 

Architekten Award 2010 - puschmann architektur

Bau eines Holzhauses

Blog zur Entstehung eines Hauses im Holzrahmenbau

Bau eines Holzrahmenbau Fertighauses vom Entwurf bis zum Einzug ansehen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen