Holzanbau und Erdgeschossmodernisierung eines Einfamilienhauses

Holzanbau, Wohnungsmodernisierung

Bauvorhaben: Anbau an ein Einfamilienhaus in Dortmund und Modernisierung der EG-Wohnung

Kategorie: Anbau in Holzbauweise

Grundstück: 1.330 m²
Wohnfläche:
118 m² inkl. Anbau im EG
Anbau: 49 m²
Kellerfläche:
60 m²
Umbauter Raum: 1.000 m³ Altbau inkl. Anbau
Stellplätze:
 1 Garage

Kosten: 209.000 EUR für Anbau und Modernisierung Altbau (ohne Rohrsanierung und GaLa)

Planungszeit: 03.2016 - 03.2017
Bauzeit: 03.2017 - 11.2017

Anbau an Einfamilienhaus in Dortmund und Modernisierung der EG-Wohnung

Das Gebäude stammt aus dem Jahre 1961 und wurde seit dem wie folgt renoviert, saniert, umgebaut:

  • 1978 Erneuerung der Fenster und Dachdämmung
  • 1985 Erweiterung der Gauben auf der Südseite
  • 1991 Installation einer neuen Ölheizung
  • 2002 Umbau DG-Whg mit Wohnraum im Spitzboden
  • 2009 Anbau eines Balkons auf der Gartenseite im Westen

Nach den hier umgesetzten Umbau- und Modernisierungsmaßnahmen beabsichtigen die Eigentümer von der OG-Wohnung in die erweiterte und modernisierte EG-Wohnung umzuziehen und die OG –Wohnung zu vermieten.

Der Hauptbaukörper von 1961 hat Außenmaße von rund 12,2 x 9,8 m und ist 1,5-geschossig mit Satteldach. Der Anbau ist ein flach gedeckter Kubus von 6,5 x 5,0 m.

Neben dem Anbau steht halb unter dem vorhandenen Balkon eine auf EG-Nivau erhöhte Holzterrasse.

Der Altbaugrundriss wird den Anforderungen der Bauherren angepasst. Die Küche im Altbau wird zum Wohnraum im Anbau geöffnet. Das vorherige Wohnzimmer wird zum Schlafzimmer und kann sogar noch Platz für ein neues WC geben.

Die EG-Altbauwohnung wird von Grund auf renoviert und mit einem neuen Bad ausgestattet. Die OG-Wohnung bleibt unverändert.

Auf eine betonierte Bodenplatte wird ein Anbau in Holzrahmenbauweise aufgesetzt. Das Flachdach ist ein Warmdach in Holzbauweise.

Der Altbau wird in Mauerwerksbau teilweise verstärkt und bei Durchbrüchen mit Stahl abgefangen.

Als Fassadenbekleidung wird eine Holzweichfaserplatte verputzt und über Eck eine hinterlüftete Fassadenplatte des Herstellers Fundermax integriert.
Die Holzterrasse wird auch seitlich mit Holz verkleidet.

Das Fenster zum Garten ist ein große Festverglasung. Die farbige Fassade umfasst die Öffnung wie eine Klammer, die Fassadenflächen ober- und unterhalb werden bewusst gleich breit gestaltet. Die Klammer wird über Eck mit der Fundermax-Platte fortgeführt bis zur Terrassentür.

Auf der Südseite erhalten die Altbaufenster einen feststehenden Sonnenschutz in Stahlbauweise.

Der Anbau wird mit Fußbodenheizung und neuem Estrich an das bestehende Heizungssystem angeschlossen, so entstehen nur geringe Kosten für die Haustechnik im Anbau.

Die Sanitärinstallation wird für Bad, WC und Küche erneuert.


Alle Angaben zu Bauwerkskosten entsprechen KG 300 und 400 nach DIN 276 inkl. der gültigen MwSt.

AKNW Mitglied

Architekt Puschmann Recklinghausen, Mitglied der Architektenkammer NRW

Kontakt

puschmann architektur
Breite Straße 12
45657 Recklinghausen

fon: +49 2361 58 23 922
fax: +49 2361 58 24 217

mail: info@puschmann-architektur.de

Auszeichnungen

BDB Architekurpreis 2011 und 2017, 1. Platz

 

Architekten Award 2010 - puschmann architektur

Bau eines Holzhauses

Blog zur Entstehung eines Hauses im Holzrahmenbau

Bau eines Holzrahmenbau Fertighauses vom Entwurf bis zum Einzug ansehen.