Sanierung Einfamilienhaus und Hausanbau in Holzrahmenbauweise

Sanierung eines Einfamilienhauses und Holzanbau in Holzrahmenbauweise

Bauvorhaben: Sanierung und Holzrahmen Holzanbau eines Einfamilienhauses in Recklinghausen

Kategorie: Anbau Holzrahmenbau, Modernisierung

Grundstück: ca. 1.200,0 m²
Wohnfläche Anbau: 92,0 m²
Wohnfläche Altbau: ca. 100,0 m²
Umbauter Raum: 345,0 m³

Kosten: 183.000 EUR inkl. Eigenleistung
Kosten/m²: 950 EUR/m² über alles

Planungszeit: 06/2011 - 04/2012
Bauzeit: 04/2012 - 10/2012

Holzanbau und Sanierung eines Einfamilienhauses aus den 50er Jahren

Ein typisches 50er Jahre Häuschen sollte energetisch und gestalterisch saniert werden und durch einen Anbau zum Einen mehr Wohnraum und zum Anderen einen Yogaraum für die freiberufliche Tätigkeit der Frau Katrin Eggert (www.yogazeit-recklinghausen.de) erhalten.

Das Architektenteam von Stefan Tarhaus, Dortmund (www.tarhaus.info) und Jonas Puschmann Recklinghausen planten und bauten einen Anbau in Holzrahmenbauweise sowie eine Fassadensanierung des Altbaus mit Wärmedämmverbundsystem, neuen Fenstern und neuer Haustechnik.

Der Anbau lässt in Form und äußerer Gestalt die unterschiedliche Nutzung im Inneren erkennen.

Der erdgeschossige Baukörper mit dem Yogaraum wurde hellgelb abgesetzt und erhielt ein besonderes Farbmuster mit Schablone aufgetragen, das in einer abstrakten Punktestruktur integriert, das indische Ohm-Zeichen - Symbol für Yoga - darstellt.

Der höhere zweite Baukörper ist sanft grün und beinhaltet die neuen Schlafräume. Durch den Umbau konnten die Kinder ein eigenes Zimmer erhalten und Kochen, Essen und Wohnen wurde zu einer Raumfolge vereint.

Vor eine besondere Herausforderung stellte die am Bau Beteiligten die Vergrößerung der straßenseitigen Fenster, da es sich bei dem Außenmauerwerk um zweischaliges Klinkermauerwerk mit 6 cm Luftschicht handelte, das statisch unvorteilhaft war und energetisch zu einer stehenden Luftschicht gebracht werden musste.

Um die Dachdeckung nicht erneuern zu müssen wurde eine Ortgangdetail mit einer Zinkblechabdeckung auf der Wandkrone ersonnen.

Nach Fertigstellung der Gebäudehülle wurden den Bewohnern unter Ihren Füßen noch der Dielenboden abgeschliffen.

Da die Familie während Umbau und Anbau im Haus wohnen blieb musste sie während des Sommers 2012 viel Geduld und Leidensfähigkeit mitbringen, da die Sanierungen auch alle Innenräume des bewohnten Altbaus betrafen.

Die Bewohner sind sich einig: "Es hat sich gelohnt." Auch zeitlich und mit finaziell sind die Architekten trotz einiger Überraschungen im Altbau ausgekommen. Bauherren und Architekten haben partnerschaftlich und kreativ alle Aufgaben gemeinsam gut gelöst.

Das Gebäude konnte insgesamt als KfW 100 Haus saniert werden, wobei der Anbau auch locker den KfW 55 Standard geschafft hätte.

Die Gastherme wurde durch eine Gas-Brennwerttechnik ersetzt, die noch mit Solarthermie als Röhrenkollektor auf dem Flachdach des Anbau ergänzt werden wird.

Der Yogaraum erhielt eine dezentrale Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung von Inventer.


Alle Angaben zu Bauwerkskosten entsprechen KG 300 und 400 nach DIN 276 inkl. der gültigen MwSt.

AKNW Mitglied

Architekt Puschmann Recklinghausen, Mitglied der Architektenkammer NRW

Kontakt

puschmann architektur
Breite Straße 12
45657 Recklinghausen

fon: +49 2361 58 23 922
fax: +49 2361 58 24 217

mail: info@puschmann-architektur.de

Auszeichnungen

BDB Architekurpreis 2011 und 2017, 1. Platz

 

Architekten Award 2010 - puschmann architektur

Bau eines Holzhauses

Blog zur Entstehung eines Hauses im Holzrahmenbau

Bau eines Holzrahmenbau Fertighauses vom Entwurf bis zum Einzug ansehen.