Umbau & Modernisierung einer Doppelhaushälfte

Umbau und Modernisierung DHH in Dortmund

Bauvorhaben: Umbau und Modernisierung einer Doppelhaushälfte

Kategorie: Umbau, Modernisierung, Doppelhaushälfte

Grundstück: 650 m²
Wohnfläche:
126 m² (EG, DG, nicht ausgebauter Dachraum)
Kellerfläche: 56 m²
Umbauter Raum: 735 m³
Stellplätze: 1 Garage

Kosten: 255.000 EUR für Umbau und Modernisierung Altbau, ohne Ausstattung, Garten und Nebenkosten

Planungszeit: 09.2019 - 09.2020
Bauzeit: 11.2020 - 06.2021

Umbau und Modernisierung einer Doppelhaushälfte von 1935 in Dortmund

Das Gebäude wurde von den Bauherren im Sommer 2019 erworben. Sie beabsichtigen es zu modernisieren und selbst zu bewohnen. Die Immobilie ist ein Einfamilienhaus (Doppelhaushälfte) in Massivbauweise, zweigeschossig, voll unterkellert, mit  einem nicht ausgebautem Dachraum und einem Anbau als ehem. Stall.

Das Gebäude wurde 1935 errichtet und 1969 umgebaut und erweitert: Es wurde ein Eingangspodest als Windfang ausgebildet und der angrenzende Stall als Küche und Badezimmer umgenutzt. 1978 wurde eine Fertiggarage in Beton ergänzt.

Der Hauptbaukörper hat Außenmaße von rund 8,10 x 8,40 m, der gartenseitige Anbau von 4,50 x 4,0 m war ursprünglich ein Stall und wurde in den 1960er Jahren mit Bad und Küche ausgebaut. Das Gelände fällt von der Straße zum Garten hin um ca. 1,5 - 2,0 m ab.

Der Baukörper wurde äußerlich nicht verändert, sogar die Gaube zur Straße hin wurde ertüchtigt und neu verkleidet.

Der Altbaugrundriss wird den Anforderungen der Bauherren angepasst. Die Zwischendecke im Anbau wurde herausgenommen und ein neuer Giebel in Beton errichtet, sodass das Innere "kathedralenartig" wirkt.

Im Erdgeschoss wurde lediglich eine Wand zwischen Wohnraum und Esszimmer weggenommen. Über der Treppe wurde die Kehlbalkenlage entfernt, sodass der Treppenraum nun bis unter das Dach offen ist. Vom Treppenraum ergibt sich eine Galerie mit Blick in die Küche von oben. Vielfältige, interessante Lichtspiele beleuchten die neue Raumfolge zu verschiedenen Tageszeiten und Sonnenständen abwechslungsreich.

Im Dachgeschoss wurde der Grundriss geändert und ein Flur eingefügt, damit die Räume separat erschlossen sind und keine Durchgangszimmer mehr bestehen.

Der Spitzboden ist als zusätzliche Abstell- und Spielfläche nutzbar. Ein Aufenthaltsraum ist hier aufgrund nicht ausreichender Stehhöhe nicht möglich.

Das Gebäude ist ein klassischer Mauerwerksbau aus den 1930ern mit Holzbalkendecken und Pfettendach. Das Dach und die Kellerdecke werden mit Zellulose gedämmt. Die Außenwände bleiben ungedämmt.

Der vorhandene Dielenboden ist verblieben und wurde aufgearbeitet und teilweise ergänzt - auch im Bad. Die Innenwände mussten teilweise neu geputzt werden.

Die Fassade des Anbaus mit Küche wurde mit einem WDVS aus Mineralwolle gedämmt, das Haupthaus wurde nur im Putz ausgebessert und gestrichen. Eine Nachrüstung von WDVS ist in den Anschlussdetails am Dach schon berücksichtigt. Die Farbgestaltung wurde bewusst an die des Doppelhausnachbarn angepasst.

Das Gebäude behält die vorhandene Gastherme und eine Wärmeverteilung über Heizkörper. Die Sanitärinstallation wird für Bad, WC und Küche erneuert. Die Elektroinstallation wird komplett erneuert.


Alle Angaben zu Bauwerkskosten entsprechen KG 300 und 400 nach DIN 276 inkl. der gültigen MwSt.

AKNW Mitglied

Architekt Puschmann Recklinghausen, Mitglied der Architektenkammer NRW

Kontakt

puschmann architektur
Breite Straße 12
45657 Recklinghausen

fon: +49 2361 58 23 922
fax: +49 2361 58 24 217

mail: info@puschmann-architektur.de

Auszeichnungen

BDB Architekurpreis 2011 und 2017, 1. Platz

 

Architekten Award 2010 - puschmann architektur

Bau eines Holzhauses

Blog zur Entstehung eines Hauses im Holzrahmenbau

Bau eines Holzrahmenbau Fertighauses vom Entwurf bis zum Einzug ansehen.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.