Modernisierung eines Einfamilienhauses von 1960

Modernisierung und Sanierung EFH in Bochum

Bauvorhaben: Modernisierung, energetische Sanierung eines EFH zu Neubaustandard in Bochum

Kategorie: Massivbau mit WDVS, unterkellert, Effizienzhaus 100

Grundstück: 480 m²
Wohnfläche:
140 m²
Terrasse: 10 m²
Keller: 90 m² inkl. Technik- und Verkehrsfläche
Umbauter Raum: 725 m³ ohne Garagen
Stellplätze: 2 Garagen, 1 Stellplatz im Freien

Kosten EFH Modernisierung: 183.000 EUR ohne Eigenleistung, ca. 165.000 EUR bei umfangreicher Eigenleistung (Werte nach Kostenberechnung, nicht -feststellung)
Kosten/m²: 1.307 EUR/m² inkl. Keller

Planungszeit: 11.2014 - 03.2015
Bauzeit: 04.2014 - 08.2015

Energetische Sanierung eines Einfamilienhauses von 1960

Das Haus sollte auf Neubaustandard, KfW 100 energetisch saniert werden. Im Inneren wurde der Grundriss etwas verändert und eine große Essküche geschaffen. Die Fenster wurden in unveränderter Größe ausgetauscht und erhielten eine neue Fensterteilungen, die sich am historischen Vorbild orientieren.

Das Bestandsgebäude ist ein typischer Mauerwerksbau aus den 60er Jahren, 1,5-geschossig, unterkellert, ursprünglich sogar als Zweifamilienhaus konzipiert.

Das Haus war mit einem schadstoffbelasteten Bodenbelag und Nachtspeicheröfen ausgestattet. Die Außenwände wurden vor ca. 10 - 15 Jahren mit 10 cm WDVS gedämmt, die Fenster, das Dach und die Haustechnik waren hoffnungslos veraltet und sollten erneuert werden.

Alle Böden, Wand- und Deckenbeläge wurden erneuert, ebenso die Innentüren.

In einem Raum im Obergeschoss wurden ein neues zeitloses Bad und ein separates WC eingebaut, das alte Bad wurde dem Flur zugeschlagen.

Das Dach wurde komplett erneuert mit Deckung, Dämmung aus Isofloc und Innenverkleidung. Dabei konnte die alte Heraklith-Platte (zementgebundene Holzwolle-Leichtbauplatte) im Dachgeschoss erhalten werden. Im nicht ausgebauten Spitzboden wurde eine OSB-Platte als Innenbekleidung, Aussteifung und Dampfbremse in einem verwendet.

Als energetisches Konzept entschied man sich nach reiflicher Abwägung für den "Klassiker" aus Gas-Brennwert-Technik, Solarthermie und Heizkörper als Wärmeverteiler.

 


Alle Angaben zu Bauwerkskosten entsprechen KG 300 und 400 nach DIN 276 inkl. der gültigen MwSt.

AKNW Mitglied

Architekt Puschmann Recklinghausen, Mitglied der Architektenkammer NRW

Kontakt

puschmann architektur
Breite Straße 12
45657 Recklinghausen

fon: +49 2361 58 23 922
fax: +49 2361 58 24 217

mail: info@puschmann-architektur.de

Auszeichnungen

Architekten Award 2010 - puschmann architektur

 

BDB Architekurpreis 2011, 1. Platz

Bau eines Holzhauses

Blog zur Entstehung eines Hauses im Holzrahmenbau

Bau eines Holzrahmenbau Fertighauses vom Entwurf bis zum Einzug ansehen.