Neubau - individuelles Holzrahmenbau Fertighaus Hanglage

Neubau - Holzrahmenbau Fertighaus Hanglage

Bauvorhaben: Neubau - Holzrahmenbau Fertighaus Hanglage in Wetter an der Ruhr

Kategorie: Holzrahmenbau, Einfamilienhaus, Effizienzhaus, Fertighaus Hanglage

Grundstück: 528,0 m²
Wohnfläche: 175,4 m² (davon Büro: 20,0 m²)
Treppenfläche: + 8,2 m²
Nutzfläche (Garage, Werkstatt): + 23,4 m²
Nutzfläche (Keller): + 35,4 m²
Umbauter Raum: 897,5 m³

Kosten: 290.000 EUR ohne Eigenleistung, 100% Handwerkerleistung inkl. MwSt. für Gebäude und Haustechnik
Kosten/m²: ca. 1.653 EUR/m² Wohnflächen und Nebenflächen eingerechnet

Planungszeit: 11/2009 - 08/2010
Bauzeit: 09/2010 - 04/2011

Energetische Kennwerte:
Jahres-Primärenergiebedarf: 45,65 KWh/m²a; Transmissionswärmeverlust: 0,21 W/m²K
Energiebedarf pro Jahr: 10.103 KWh/
Energiebedarf pro Fläche: 36,98 KWh/m²a (inkl. Hilfsenergie)

Einfamilienhaus mit Musikraum - Wohnen und musikalischer Unterricht unter einem Dach

Der Entwurf des Einfamilienhauses für eine Pianistin und ihre Familie entstand in einem kreativen Austausch zwischen den Bauherren und dem Architektenteam. Dabei waren die Wünsche der Bauherren nach einem Wohnhaus für eine Familie mit bis zu 3 Kindern und mit einem Musikraum innerhalb eines abgesteckten Kostenrahmens mit den Vorgaben des Bebauungsplans und dem Ort in Einklang zu bringen.

Holzrahmen Fertighaus Hanglage - energieeffizient - kostengünstig - schnell gebaut

Das Haus fügt sich in das von der Straße zum Garten um 2,00 m abfallende Gelände harmonisch ein, indem die Bereiche Eingang mit Musikraum, Wohnen, Schlafen und Keller jeweils auf verschiedenen Ebenen im Split-Level angeordnet sind. Von der Eingangsebene auf Straßenniveau führt ein Treppenlauf nach oben in die Schlafebene und ein weiterer nach unten in die Wohnebene.

So gelangt man vom Wohn- und Essbereich mit offener Küche geradewegs auf die Terrasse auf Geländeniveau. Auf diese Weise wird die starke Hanglage kreativ genutzt und die bewegte Erdmasse auf ein Minimum reduziert.

Der Musikraum, in dem die Bauherrin auch unterrichtet, liegt mit Gäste-WC im Eingangsbereich. Die akustische Abkoppelung ermöglicht eine Nutzung des Musikraums ohne Störungen innerhalb und außerhalb des Gebäudes. Die Garage ist in die Eingangsebene integriert.

Über dem Essplatz befindet sich zunächst eine zweigeschossige Galerie mit Brücke. Bei Bedarf kann hier durch den Einbau einer Zwischendecke ein drittes Kinderzimmer entstehen.

Die Schlafebene verfügt derzeit über zwei Kinderzimmer, Elternschlafzimmer mit Ankleide und Bad mit separatem WC. Der Keller enthält eine Sauna, einen Haustechnik- und Vorratsraum. Unter der Garage befindet sich noch eine Werkstatt.

Das Gebäude wurde in Holzrahmenbauweise auf einer massiven Teilunterkellerung im KfW 55 Standard erstellt. Die Fassaden der beiden Gebäudeteile setzen sich durch die Wahl des Materials mit einer verputzen Holzweichfaserplatte für den Hauptbaukörper sowie einer hinterlüfteten Lärchenholzfassade für den straßenseitigen Vorbau voneinander ab. Beide Baukörper überdeckt ein flach geneigtes, gegeneinander versetztes Pultdach (15°), ganz reduziert ohne Dachüberstand. Am Versatz der Dächer wurde ein großzügiges Fensterband eingefügt, das den Räumen im OG ein schönes Oberlicht verschafft und für interessante, wechselnde Lichtverhältnisse sorgt.

Nach Abwägung aller gängigen Haustechnik-Kombinationen fiel die Wahl auf die Komponenten: Gas-Brennwerttechnik, Warmwasserkollektoren mit Pufferspeicher für Trinkwasser und Heizung und eine zentrale Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung. Eine Technik, die bewährt, bezahlbar und zukunftssicher ist bei laufend geringen Betriebskosten. So wird der wirklich geringe Wärmebedarf des Gebäudes umweltschonend und kostengünstig gedeckt. Sollten mal Strom und Gas ausfallen, kann das Haus mit einem zentralen Kaminofen im Wohnraum immer noch ausreichend temperiert werden.

In der starken Hanglage wurde ein annähernd gerader Nutzgarten durch das Setzen einer Winkelstützwand am unteren Ende des Grundstückes ermöglicht. Um den Bewohnern und ihrem Garten noch Entwicklungspielraum zu lassen, wurde Rollrasen gelegt und die Terrasse sowie der direkte Zuweg wurden befestigt.

Dieses Projekt entstand als Teamarbeit der Architekten Susanne Wilden, Bochum und Jonas Puschmann, Recklinghausen.


Alle Angaben zu Bauwerkskosten entsprechen KG 300 und 400 nach DIN 276 inkl. der gültigen MwSt.

AKNW Mitglied

Architekt Puschmann Recklinghausen, Mitglied der Architektenkammer NRW

Kontakt

puschmann architektur
Breite Straße 12
45657 Recklinghausen

fon: +49 2361 58 23 922
fax: +49 2361 58 24 217

mail: info@puschmann-architektur.de

Auszeichnungen

BDB Architekurpreis 2011 und 2017, 1. Platz

 

Architekten Award 2010 - puschmann architektur

Bau eines Holzhauses

Blog zur Entstehung eines Hauses im Holzrahmenbau

Bau eines Holzrahmenbau Fertighauses vom Entwurf bis zum Einzug ansehen.