Individuelles Holzrahmenbau Fertighaus - Architektenhaus

Holzrahmen Fertighaus mit Büro

Bauvorhaben: Individuelles Holzrahmenbau Fertighaus - Architektenhaus mit Büro. Zum Wohnen und Arbeiten unter einem Dach in Recklinghausen

Kategorie: Holzrahmenbau, Einfamilienhaus, Effizienzhaus, Fertighaus

Grundstück: 423 m²
Wohnfläche: 158,5 m² (davon Büro: 20,0 m²)
Treppenfläche: + 23,9 m²
Nutzfläche (Schuppen): + 23,4 m²
Dachterrasse: + 80,6 m²
Technik & Abstellfläche: 19,7 m²
Umbauter Raum:660,4 m³

Kosten: 215.000 EUR ohne Eigenleistung, 100% Handwerkerleistung inkl. MwSt. für Gebäude und Haustechnik
Kosten/m²: ca. 1.180 EUR/m² Nutzfläche
Betriebskosten: 2,90 EUR/m² im Jahr

Planungszeit: 6 Monate
Bauzeit: 03 - 07/2008 (4,5 Monate)

Energetische Kennwerte:
Jahres-Primärenergiebedarf: 49,0 KWh/m²a; Transmissionswärmeverlust: 0,33 W/m²K
Energiebedarf: 71,00 KWh/m²a; Tatsächlicher Verbrauch: 50,00 KWh/m²a
Verbrauch 2009: 7.983 kWh/a; Wärmekosten 2009: 80,00 EUR/Monat

Holzrahmenbau Fertighaus - energieeffizient - nachhaltig - ökologisch

Die Lage für das Holzrahmen Fertighaus liegt erschließungs- und belichtungsmäßig günstig mit Eingang nach Norden und Garten nach Süden. Im Westen liegt ein waldartiger Schulgarten, im Osten ein Nachbar. Das Haus ist als Einfamilienhaus für 4 - 7 Personen mit integriertem Büro konzipiert.

Der Grundriss ist vom öffentlichen zum privaten Bereich abgestuft. Der Straße zugewandt liegen die Büroräume.

Der offene Wohn-Essraum im Erdgeschoss und die Kinderzimmer im Obergeschoss liegen zum Garten nach Süden und genießen Privatheit und Sonne. Eine zentrale, breite Diele erschließt alle Räume auf beiden Ebenen. Der seitlich angefügte, unbeheizte "Schuppen" beinhaltet auf 24 m² die Abstellräume und Waschküche. Abwärme aus Waschmaschine und Trockner temperieren den "Schuppen" im Winter auf eine erhöhte Mitteltemperatur zwischen drinnen und draußen. Das Auto darf auf einem grünen Stellplatz vor dem Haus stehen.

Das Bad liegt installationstechnisch optimal über der Küche und schallschutztechnisch zwischen Schlaf- und Kinderzimmer. Auf dem Flachdach befindet sich eine begehbare Dachterrasse..

Das Holzhaus wurde nach individuellem Entwurf auf die Bedürfnisse der Bewohner abgestimmt. Klare kubische Formen und Linien bei einheitlichem Materialkanon aus dunklem Eichenholz und weißen Putzflächen bestimmen die Gestaltung.

Der Hauptbaukörper ist quadratisch, außen weiß wie innen weiß verputzt, bzw. mit Gipskarton verkleidet. Die angefügten Bauteile Erker, Schuppen und Vordach sind mit einer Fassadenbekleidung aus Echtholzfurnierplatten versehen. Alle Abdeckungen, Leisten, Kanten sind aus naturbelassenem Aluminium (EV1).

In erster Linie bestimmen eine hoch wärmegedämmte Außenhülle und die passive Solarenergienutzung durch große Südverglasungen das energetische Konzept. Diese bringen soviel Sonnenenergie in das Haus, dass selbst bei Minusgraden wenige Stunden Sonne am Tag zur Beheizung voll ausreichen. Die bereits im Grundstück liegende Fernwärme wird für Heizung und Warmwassererzeugung genutzt. Eine weitere Nutzung von Solarthermie wurde unter diesen Umständen in Abstimmung mit dem Energieberater als nicht sinnvoll erachtet.

Alle verbauten Materialien haben einen bewusst niedrigen Primärenergieeinsatz, so genannte "graue Energie", die für die Herstellung der Baustoffe selbst benötigt wird:
Holzkonstruktionen in Außenwänden, Decken und Dächern mit Zellulosefaserdämmstoff, Eichenholzfenster, -treppe, -parkett, Natursteinböden, Holzinnen– und Holzaußentüren. Dadurch ist die Umwelt belastung durch die Herstellung des Hauses selbst bereits so gering wie möglich gehalten.

Eine Wohnraumlüftung mit Wärmerückgewinnung ist geplant und in allen rohbaurelevanten Teilen vorgerichtet, wurde aber aus Kostengründen vorerst nicht realisiert. Es wurden konsequent energiesparende Geräte und Leuchten eingesetzt.

Wege und Terrasse sind mit 1 x 1 m großen Natursteinplatten aus belgischem Granit befestigt wie in Flur, Küche, Bad. Alle übrigen Grünflächen sind im ersten Schritt mit Rollrasen belegt und so modelliert, dass Oberflächenwasser bei wolkenbruchartigen Regenfällen mit sanftem Gefälle bis in die Versickerungsmulde vor dem Haus geleitet wird, wo ansonsten nur das Dachflächenwasser versickert.

 

Alle Angaben zu Bauwerkskosten entsprechen KG 300 und 400 nach DIN 276 inkl. der gültigen MwSt.

AKNW Mitglied

Architekt Puschmann Recklinghausen, Mitglied der Architektenkammer NRW

Kontakt

puschmann architektur
Breite Straße 12
45657 Recklinghausen

fon: +49 2361 58 23 922
fax: +49 2361 58 24 217

mail: info@puschmann-architektur.de

Auszeichnungen

BDB Architekurpreis 2011 und 2017, 1. Platz

 

Architekten Award 2010 - puschmann architektur

Bau eines Holzhauses

Blog zur Entstehung eines Hauses im Holzrahmenbau

Bau eines Holzrahmenbau Fertighauses vom Entwurf bis zum Einzug ansehen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen