Anbau an ein Mehrfamilienhaus und Gartengestaltung mit Swimmingpool

Anbau, Umbau und Modernisierung MFH in Bochum

Bauvorhaben: Anbau, Umbau und Modernisierung eines Mehrfamilienhauses

Kategorie: Anbau in Massivbauweise, Umbau, Modernisierung

Grundstück: 862 m²
Wohnfläche:
163 m²  EG und OG mit 30 m² Anbau
Kellerfläche: 97 m²
Umbauter Raum: 1.350 m³ Altbau und Anbau
Stellplätze: 2 Garagen

Kosten: 448.000 EUR für Anbau, Modernisierung Altbau, Gartengestaltung und Swimmingpool

Planungszeit: 01.2017 - 06.2018
Bauzeit: 04.2018 - 05.2019

Anbau, Umbau und Modernisierung eines Mehrfamilienhauses in Bochum

Das Gebäude ist ein 2,5-geschossiges, massives Sechsfamilienhaus, voll unterkellert und mit ausgebautem Dachraum.

Die Eigentümer haben das Haus 2002 erworben und so umgebaut und modernisiert, das anschließend drei Wohnungen zu einer großen zusammengelegt wurden und drei weitere vermietet werden konnten.

Das Gebäude ist ein Mehrfamilienhaus aus dem Jahre 1936 mit zwei Vollgeschossen, einem ausgebauten Dachgeschoss, sowie einem Keller.

Es ist spiegelsymmetrisch angelegt und mit der Straßenseite nach Norden und der Gartenseite nach Süden ausgerichtet. Auf der Gartenseite wird für die EG-Wohnung ein Anbau angefügt.

Der Anbau ist eine Grenzbebauung und massiv in Mauerwerk und Beton erstellt, ist entfernt an den Barcelona Pavillon von Mies van der Rohe angelehnt. Die Bauherren haben dort einige Jahre gelebt und haben sich dafür begeistert.

Der Altbaugrundriss wird den geänderten Anforderungen der Bauherren angepasst. Die Funktionen in allen Räumen der Wohnung werden geändert. Die Innentreppe wird umgedreht, ein WC wird eingefügt und ein durchgängiger Raum mit Kochen-Essen-Wohnen entsteht.

Es wird ein stimmiges Farb- und Materialkonzept entwickelt, das gezielt Farbakzente einsetzt und sich von der üblichen grau-weiß Gestaltung mutig abhebt.

Auf eine betonierte Bodenplatte wird ein Anbau in Mauerwerk und mit einem 1,5 m weit auskragenden Betondach konstruiert.

Als Fassadenbekleidung wird eine hinterlüftete Fassadenplatte der Firma Fundermax verwendet. Auf der Seite zum Nachbarn wird ein WDVS in selber Farbgebung eingesetzt.

Auf der Südseite erhalten die Altbaufenster einen feststehenden Sonnenschutz in Stahlbauweise, der nur im Sommer die Sonne abhält.

Der Anbau wird mit orangefarbenen Heizkörpern an das bestehende Heizungssystem angeschlossen, die vorhandene Heizungsanlage kann erhalten werden. So entstehen nur geringe Kosten für die Haustechnik im Anbau.

Die Sanitärinstallation für Bad, WC und Küche wird erneuert.


Alle Angaben zu Bauwerkskosten entsprechen KG 300 und 400 nach DIN 276 inkl. der gültigen MwSt.

AKNW Mitglied

Architekt Puschmann Recklinghausen, Mitglied der Architektenkammer NRW

Kontakt

puschmann architektur
Breite Straße 12
45657 Recklinghausen

fon: +49 2361 58 23 922
fax: +49 2361 58 24 217

mail: info@puschmann-architektur.de

Auszeichnungen

BDB Architekurpreis 2011 und 2017, 1. Platz

 

Architekten Award 2010 - puschmann architektur

Bau eines Holzhauses

Blog zur Entstehung eines Hauses im Holzrahmenbau

Bau eines Holzrahmenbau Fertighauses vom Entwurf bis zum Einzug ansehen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen