27. KW - Das Bad

Die Dusche

Der Ausbau des Bades besteht aus den schon erwähnten Natursteinplatten in 1 x 1 m Größe, sandfarben gestrichenen und mit wasserdicht lackierten Wänden, weißer Decke und schlichten, weißen Sanitärobjekten.

Das Highlight stellt die bodengleiche Dusche dar. Die Glas-Duschwände stehen unmittelbar auf dem Naturstein, der für die Duschfläche von 80 x 120 cm um einem cm abgesenkt wird und in 1,5 % Gefälle gelegt wird.

In Breite der Dusche wird eine Entwässerungsrinne aus Edelstahl eingebaut. Das Duschwasser fließt nun nur über die lackierten Wände (ohne Fliesen) und den Natursteinboden ab. Ränder und Fugen sind dauerelastisch versiegelt. Unter der Duschfläche befindet sich eine zweite Dichtungsebene als so genannte "Schwarze Wanne", einer Abklebung aus kalt selbstklebenden Bitumenschweißbahnen. Im Raum unter der Dusche ist in der Decke eine Revisionsklappe zur Kontrolle von Ablauf und Dichtigkeit eingebaut.

 

 

 

 

 

 

Das Waschbecken

Das Waschbecken

Über dem Handwaschbecken wird noch ein Spiegel in 100 x 170 cm angebracht, der das Licht vom Fenster reflektiert und zwei Personen nebeneinander Platz bietet.

Das Badezimmerfenster ist mit Klarglas ausgestattet und bietet Ausblick in die Bäume des Nachbargrundstückes der Schule. Einblicke von außen sind nicht möglich.

AKNW Mitglied

Architekt Puschmann Recklinghausen, Mitglied der Architektenkammer NRW

Kontakt

puschmann architektur
Breite Straße 12
45657 Recklinghausen

fon: +49 2361 58 23 922
fax: +49 2361 58 24 217

mail: info@puschmann-architektur.de

Auszeichnungen

BDB Architekurpreis 2011 und 2017, 1. Platz

 

Architekten Award 2010 - puschmann architektur

Bau eines Holzhauses

Blog zur Entstehung eines Hauses im Holzrahmenbau

Bau eines Holzrahmenbau Fertighauses vom Entwurf bis zum Einzug ansehen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen